April

Frühjahrsdurchsicht: Drohnenrahmen geben und erweitern

Meine Völker überwintern in einer Zarge DNM, auf 12 Rähmchen im Warmbau. Nach den warmen Tagen in der letzten Woche sind die Völker bereit für Drohnenrahmen und Erweiterung.

DrohnenrahmenAls erstes bekommen die Völker an der vorletzten Stelle einen Drohnenrahmen (blau). Dieser wird nach der Verdeckelung ausgeschnitten und ist der erste Schritt zur Varroakontrolle.

Erweitern

Sobald der Drohnenrahmen ausgebaut wird, setze ich ein neues Magazin auf, das in der Mitte mit 4 Leerwaben (orange) und vorne und hinten mit Mittelwänden (gelb) gefüllt ist. Zwischen diesen beiden Magazinen ist kein Absperrgitter, der Bien entscheidet wie weit das Brutnest ausgedehnt wird.


Wenn das zweite Magazin ausgebaut wurde, wird ein drittes Magazin direkt auf die unterste Zarge gesetzt (grün) und das bisherige zweite Magazin über einem Absperrgitter als Honigraum nach oben gesetzt. Nach einigen Tagen überprüfe ich, ob im obersten Magazin Stifte zu finden sind, dann muss die Königin gesucht und in die unteren Bruträume gesetzt werden.

Im Honigraum sind Waben, die maximal einmal bebrütet wurden und problemlos ausgeschleudert werden können.

Jedes Volk muss 16 Waben ausbauen, von Völkern, die das nicht schaffen ziehe ich nicht nach! Diese umfangreiche Bautätigkeit und das ausreichende Platzangebot wirken schwarmdämpfend.