Fachwart Franz Vollmaier zeigt anhand eines Filmes die Entstehung des Wachses durch die Bienen bis zur Fertigung von Mittelwänden. Im Praxisteil können die Teilnehmer das Gießen von Bienenwachskerzen in Silikonformen, sowie das Wickeln von Wabenkerzen erlernen. Auch Nichtmitglieder und Kinder sind zu diesem kostenlosen Kurs willkommen.

Referentin für die Herbstversammlung ist Maria Lohmeier.
Ihr Thema 'Bienengesundheit mit Schwerpunkt Faulbrut: Diagnose, Behandlung'

Die Amerikanische Faulbrut, Diagnose und Sanierung

Immer wieder wird von den Ausbrüchen der Amerikanischen Faulbrut in vielen Teilen Bayerns berichtet. Sperrbezirke müssen durch den Amtsveterinär eingerichtet werden und aufwendige Sanierungsmaßnahmen sind die Folge. Wie vorbeugende Maßnahmen ergriffen werden können, im Falle des Falles das Schadbild erkannt werden kann und eine Sanierung abläuft erläutert Maria Lohmeier Bienensachverständige des LVBI Mü/Aö. Anschließend werden noch aktuelle Themen aus dem Institut für Bienenkunde und Imkerei thematisiert.

Die Vertreterversammlung besteht aus:

  1. den Vorsitzenden der Ortsvereine
  2. den von den Mitgliederversammlungen der Ortsvereine gewählten Vertretern, wobei jeder Ortsverein für je 20 angefangene Mitglieder einen Vertreter entsenden kann, und
  3. den Mitgliedern der Kreisvorstandschaft.

Tagesordnung

  1. Begrüßung
  2. Totengedenken
  3. Bericht des Vorsitzenden
  4. Bericht des Kassiers über den Bienenmarkt
  5. Berichte zum Anbau und den geplanten energetischen Maßnahmen
  6. Wünsche und Anträge
  7. Schließung der Versammlung

Wünsche und Anträge

Anträge an die Vertreterversammlung sind mindestens 7 Tage vorher schriftlich beim Kreisvorsitzenden einzureichen. Wir würden uns freuen, wenn möglichst viele Vertreter kommen würden.

Programm

10:00 Fachvortrag von Franz Vollmaier, Vorstand Verband Bayerischer Bienenzüchter e.V.

Zukunftsperspektiven in der Imkerei: Herausforderungen des Klimawandels, was kommt evtl. auf uns Imker zu?

12:00 Gartenfest mit Grillspezialitäten, Kaffee und Kuchen

15:00 Preisübergabe und Versteigerung der Jungvölker

Rahmenprogramm

Verkauf von Imkergeräten - Hüpfburg für Kinder

Fachwart Josef Stoiber referiert über aktuelle Arbeiten

  • Abräumen der Volker,
  • wie bekomme ich die Altwaben raus ,
  • Füttern
  • Varroabehandlung verschiedene Methoden:
    • Liebig Dispenser,
    • Nassenheider Professional

Erklärt wird auch warum diese Arbeiten sehr wichtig sind und von Imker gemacht werden müssen.

Fachwart Franz Vollmaier referiert zur Vorbereitung der Völker auf das neue Bienenjahr. Dazu ist frühzeitig der Befallsgrad der Varroamilbe zu ermitteln und gezielt und effektiv zu behandeln. Die Kontrolle der Weiselrichtigkeit, Futtermenge, Brut und Pollen ist wichtig, um gesunde Bienenvölker für die nächste Saison zur Verfügung zu haben.

7.30 Uhr Abfahrt Gasthaus Maier in Gallenbach Taufkirchen

Fahrt über Unterreit, Penzing, Raubling, Kufstein nach Breitenbach ins Alpbachtal zur Schauimkerei Fellner auf dem Pumpenhof.

um 10 Uhr erwartet und Rosi Fellner und stellt uns ihre Imkerei vor

ca. 12.30 Uhr Mittagessen im Wirtshaus Rohrerhof

um ca. 14 Uhr Weiterfahrt nach Ruhpolding ins Holzknechtmuseum, Teilnahme an einem 20 Min. Film mit einer 90 Min. Führung möglich

um ca. 17 Uhr gemütliche Heimfahrt, Einkehr ist beim Dorfwirt in St. Georgen geplant

Rückkehr ca. 19.30 Uhr

Fahrpreis ca. 20€ je nach Teilnehmerzahl

Auf rege Beteiligung freut sich der Imkerverein Taufkirchen

Anmeldung bei Grill Wast Tel: 08638/73129

Der Bienenhof Aham veranstaltet am Karfreitag, den 19.04.2019, ab 11 Uhr wieder das alljährliche Karfreitags-Fischgrillen. Es werden wieder frisch gegrillte Forellen aus regionaler Zucht angeboten. Zu dieser Veranstaltung laden wir alle Imker und Freunde des Bienenhofs Aham sehr herzlich ein. Da die Fische nur auf Vorbestellung zubereitet werden, bitten wir höflichst um telefonische Reservierung der Fische bei Maria Brandlmaier unter 0176/97393603 bis spätestens 17.04.19.

Bienenpflege in der Schwarmzeit - Drohnenrahmen -
Schwärmen vorbeugen - Vermehrung durch Ableger

Fachwart Josef Stoiber zeigt den Teilnehmern, wie die Bienenpflege zur Schwarmzeit abläuft. Das Ausschneiden von Drohnenwaben, das Ausbrechen von Weiselzellen, sowie das Schröpfen zur Vermehrung durch Ableger steht auf dem Programm. Auch die Schaffung von Baugelegenheit und Honigraumfreigabe mindert den Schwarmtrieb.

im Bienenhof Aham

vorläufige Tagesordnung

  1. Begrüßung
  2. Totengedenken
  3. Kurzbericht des Vorsitzenden
  4. Bericht des Kassiers
  5. Bericht der Kassenprüfer
  6. Entlastung des Vorstandes
  7. Wünsche und Anträge

Wie bekannt, besteht die Vertreterversammlung aus:

  1. den Vorsitzenden der Ortsvereine,
  2. den von den Mitgliederversammlungen der Ortsvereine gewählten Vertretern, wobei jeder Ortsverein für je 20 angefangene Mitglieder einen Vertreter entsenden kann, und
  3. den Mitgliedern der Kreisvorstandschaft.

Anträge an die Vertreterversammlung sind mindestens 7 Tage vorher schriftlich beim Kreisvorsitzenden einzureichen. Wir würden uns freuen, wenn möglichst viele Vertreter kommen würden! Andy Hewitson Schriftführer

Josef Stoiber wird über die Überprüfung der Volksentwicklung, Weiselrichtigkeit, Wabenhygiene und Futterkontrolle berichten. Der Imker kann die Bienen wirksam unterstützen, damit diese schnell erstarken und zahlreich für die Bestäubung der Blüten zur Verfügung stehen.

Der Kurs ist wie immer kostenlos und es sind alle Imker und auch Interessenten sehr herzlich eingeladen

Mittwoch, 30.01.2019, Landgasthaus Eder, Habersam 6
84494 Lohkirchen

 

Referent: Erwin Scheuchl, Träger des Wissenschaftspreises für Forschung an Wildbienen

„Wildbienen — unbekannt und unersetzlich“

Alles, was wir über Bienen zu wissen glauben, bezieht sich in der Regel auf nur eine einzige Art – die Honigbiene. Die Honigbiene ist aber nur eine Art unter weltweit über 20.000 Bienenarten, und ihre Biologie ist völlig untypisch für Bienen. Der Vortrag stellt Lebensweise und Lebensraumansprüche der einheimischen Wildbienen vor, von denen es in Deutschland über 580 verschiedene Arten gibt. Bei den Wildbienen ist in den letzten Jahren ein Rückgang katastrophaleren Ausmaßes zu verzeichnen. Die Ursachen für diesen Rückgang werden angesprochen und Maßnahmen für eine Förderung dieser Insektengruppe im eigenen Garten oder Balkon vorgestellt.

Vortrag zum Wettbewerb:

„Insektenfreundlichster Garten/Balkon im Landkreis Mühldorf 2019“

 

Helmut Schmid vom Obst- u. Gartenbauverein Niedertaufkirchen wird den Anwesenden zeigen, wie man richtig Bäume zurückschneidet und sie veredeln kann. Der Kurs ist kostenlos und es kann jeder, der Interesse daran hat, kommen

Referent Josef Stoiber wird über den Besuch am Bienenstand erzählen. Er erklärt, was man alles bei einem Standbesuch am Bienenvolk erkennen kann, wie man die vorgefundene Situation einschätzt und die notwendigen Arbeiten darauf abstimmt. Zu der Schulung sind alle Imker und Interessenten eingeladen.