Fachwart Franz Vollmaier zeigt anhand eines Filmes die Entstehung des Wachses durch die Bienen bis zur Fertigung von Mittelwänden. Im Praxisteil können die Teilnehmer das Gießen von Bienenwachskerzen in Silikonformen, sowie das Wickeln von Wabenkerzen erlernen. Auch Nichtmitglieder und Kinder sind zu diesem kostenlosen Kurs willkommen.

Freitag, 03.11.2017 (Anreise)
15:30 Uhr: Führung durch das Fachzentrum Bienen, An der Steige 15, 97209 Veitshöchheim
19:00 Uhr: Gemütliches Beisammensein im Spundloch - Hotel u. Weinrestaurant, Kirchstr. 19, 97209 Veitshöchheim


Samstag, 04.11.2017
09.30 - 17.00 Uhr:
Arbeitstagung – Aula der Bayerischen Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau, An der Steige 15 in 97209 Veitshöchheim
- Begrüßung
Dr.I. Heidinger, F.-K. Tiesler
- Was wir über Drohnen wissen
Facetten aus der Bienenwissenschaft
Dr. I. Heidinger/Veitshöchheim
- Was wir über Drohnen noch nicht wissen
Dr. G. Koeniger, , Prof. Dr. N. Koeniger
- Aufzucht und Pflege von Drohnenvölkern für Belegstellen
A. Fuchs / Prüfhof Kringell, Belegstelle Bramandlberg
- Auslese auf Krankheitsresistenz durch gezieltes Drohnenmanagement auf
AGT-Toleranzbelegstellen
Dr. R. Büchler / Kirchhain
- Erfahrungen mit Drohnenvölkern auf der Toleranzbelegstelle Norderney
D. Ottersbach (Toleranzbelegstelle Norderney)
- Drohnenaufzucht und - pflege für die KB in der AGT-Gruppe Nord
F.K. Tiesler / G. Macha
- Vor- und Nachteile der 1-Drohn Besamung aus genetischer Sicht
Dr. A. Hoppe / Hohen Neuendorf
- Erfahrungswerte mit 1-Drohn Besamungen im Zuge der Auslese spezieller
Verhaltensmerkmale am Beispiel von SMR / VSH
Dr. R. Büchler / Kirchhain
- Neuere Methoden zur Berücksichtigung der väterlichen Abstammung bei der
Honigbiene im Rahmen der Zuchtwertschätzung
Dr. A. Hoppe / Hohen Neuendorf
- Kryokonservierung von Drohnensperma
Dr. J. Wegener / Hohen Neuendorf
Am Abend Erfahrungsaustausch (Hotel Spundloch)


Sonntag, 05.11.2017
10:00 Uhr:
Mitgliederversammlung der AG Toleranzzucht
Bayerische Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau, Fachzentrum Bienen, Sebastian-Englerth-Saal

 

Um einen möglichst reibungslosen Tagungsablauf am Samstag zu erreichen, ist eine Anmeldung beim gastgebenden Fachzentrum für Bienen in Veitshöchheim möglichst bis zum 30. Oktober 2017 erwünscht.. Anmeldung unter Ina.Heidinger@lwg.bayern.de oder www.lwg.bayern.de
Telefon: 0931/9801-352 - Fax: 0931/9801-350

Fachwart Sebastian Grill wird in seinem Vortag erklären, wie die Honigbienen in den Wachsdrüsen den Baustoff erzeugen, den sie zum Wabenbau und Verdeckeln benötigen. Ferner wird das Einschmelzen im Sonnen- bzw. Dampfwachsschmelzer und die Herstellung von Bienenwachskerzen besprochen.

 

Die Vertreterversammlung besteht aus:

  1. den Vorsitzenden der Ortsvereine
  2. den von den Mitgliederversammlungen der Ortsvereine gewählten Vertretern, wobei jeder Ortsverein für je 20 angefangene Mitglieder einen Vertreter entsenden kann, und
  3. den Mitgliedern der Kreisvorstandschaft.

Tagesordnung

  1. Begrüßung
  2. Totengedenken
  3. Kurzbericht des Vorsitzenden, Rückblick Bienenmarkt
  4. Bericht des Kassiers
  5. Bericht der Kassenprüfer
  6. Entlastung des Vorstandes
  7. Neuwahlen des Vorstandes und der Kassenprüfer

Wünsche und Anträge

Anträge an die Vertreterversammlung sind mindestens 7 Tage vorher schriftlich beim Kreisvorsitzenden einzureichen.

Wir würden uns freuen, wenn möglichst viele Vertreter kommen würden.

Der Bienenzuchtverein Tüßling und Umgebung lädt ein zum

Mostfest

Bei Ludwig Pfandl (Elektrobetrieb)
Moos 12, 84579 Unterneukirchen

Es gibt:

  • Rehragout mit Knödel
  • Grillspezialitäten
  • deftige Brotzeiten
  • Kaffee u. hausgemachte Kuchen
  • Most und andere alkoholische und
    nichtalkoholische Getränke

ab 18.30 Uhr spielt die Unterkastler Blasmusik

Der Bienenzuchtverein freut sich auf zahlreichen Besuch!

Fachwart Franz Vollmaier referiert zur Vorbereitung der Völker auf das neue Bienenjahr. Dazu ist frühzeitig der Befallsgrad der Varroamilbe zu ermitteln und gezielt und effektiv zu behandeln. Die Kontrolle der Weiselrichtigkeit, Futtermenge, Brut und Pollen ist wichtig, um gesunde Bienenvölker für die nächste Saison zur Verfügung zu haben.

7.30 Uhr Abfahrt beim Gasthaus Maier in Gallenbach (Taufkirchen)

Fahrt zum Haslauer Georg nach Gmund.

Der Schorsch ist seit 2001 Vorstand vom BZV Miesbach mit 150 Mitgliedern und betreibt seine Imkerei mit ca. 60 Völkern im Nebenerwerb. Einen seiner 4 Plätze werden wir uns anschauen und er wird uns etwas über seine Betriebsweise erzählen. Die Belegstelle Sonnwendjoch liegt auch in der Obhut des Vereins, da hat der Schorsch einiges zu tun....

Übrigens: der VBB wurde in Miesbach 1957 gegründet...

12 Uhr Mittagessen beim Bräuwirt in Miesbach

14 Uhr Weiterfahrt zur Destillerie Slyrs am Schliersee

Hier wird „Echter bayrischer Single Malt Whisky“ hergestellt, gelagert in der Faßhalle in Fässern aus amerikanischer Weißeiche. Wir erkunden die Destillerie auf eigene Faust. Viele selbsterklärende Schautafeln und ein Film verraten alles über SLYRS. Verkostung inklusive!! (6€ Eintritt)

Alternativ geht´s auch ins Wasmeier-Museum, das nur ca. 700m entfernt ist.

Einkehr bei der Heimfahrt in Rott/Inn

20 Uhr Ankunft in Gallenbach

Fahrpreis: ca. 20€ – 25€ (je nach Teilnehmerzahl)

Anmeldung bei: Fill Josefa 08638/88 88 82 und Grill Wast: 08638/73 129

Arbeitsschritte bei der Honigernte

Unsere Honigbienen haben mit unermesslichem Fleiß ein unvergleichliches, hochwertiges Lebensmittel erzeugt. Nach der Beurteilung des Reifegrades beginnt der Imker mit dem Ausschleudern der Waben, dem Sieben, Klären, Abfüllen, Bereiten von Cremehonig und sachgemäßen Lagern. Dazu sind umfangreiche Kenntnisse notwendig, damit die Verbraucher den Qualitätshonig geniessen können.
Fachwart Sebastian Grill hält diesen informativen Vortrag, bei dem die Anforderungen der Honigverordnung und die verbandsinternen höheren Bedingungen des Verbandes Bayerischer Bienenzüchter besprochen werden. Die Vorgaben der Lebensmittelkennzeichnungsverordnung betreffen den Imker spätestens bei der Entwicklung eines eigenen Honigetiketts. Die Vorteile der Verwendung des VVB–Honigglases werden dabei deutlich. Auch auf die Vorbereitung auf den Honigwettbewerb wird eingegangen.

Bereitstellung von Zuchtstoff

Termine zum Umlarven Zuchtstofflieferant Umlarver
29. April Stoiber, Josef Dirk Walprecht
Gaspar Konrad
6. Mai Gaspar Konrad
Bichlmeier Karl
Gaspar Konrad
Bichlmeier Karl
13. Mai Gaspar Konrad Gaspar Konrad
Sening Peter
20. Mai Sening Peter Sening Peter
Bichlmeier Karl
27. Mai Wendlinger Philipp Wendlinger Philipp

Preis : 20 Cent pro Umlarvmade

Weitere Auskunft beim Züchterteam: Gaspar Konrad Tel. 08639 1401, Andy Hewitson 08637 7058

Der BZV Trostberg veranstaltet am Sonntag  den 23. April ab 16:00 Uhr einen Ablegermarkt im Lehrbienenstand Wiesmühl.

Zum Verkauf kommen nur Ableger mit einer belegstellenbegatteten Königin vom letzten Jahr in Zander und DN-maß.

Der Verein sorgt für Kaffee und Kuchen.

Wer einen Ableger erwerben will, sollte seinen eigenen Kasten mitbringen, damit die Völker umgehängt und am Abend mit nach Hause genommen werden können.

 

Anfahrt:

 

Bienenpflege in der Schwarmzeit - Drohnenrahmen -
Schwärmen vorbeugen - Vermehrung durch Ableger

Fachwart Josef Stoiber zeigt den Teilnehmern, wie die Bienenpflege zur Schwarmzeit abläuft. Das Ausschneiden von Drohnenwaben, das Ausbrechen von Weiselzellen, sowie das Schröpfen zur Vermehrung durch Ableger steht auf dem Programm. Auch die Schaffung von Baugelegenheit und Honigraumfreigabe mindert den Schwarmtrieb.

Kroiß Alois erzählt einiges über:

  • Ablauf der Zucht
  • verschiedene Zuchtmethoden
  • Begattungsableger
  • Zusetzverfahren für Königinnen

...und daß der Alois gut reden kann, haben wir in unserem letzten Imkerausflug  (Juli 2016) selbst erfahren; wir durften  ihn nämlich daheim besuchen ...

Das ganze findet in unserem Vereinslokal, im Gasthaus Maier in Gallenbach/Taufkirchen statt.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!

im Bienenhof Aham

Tagesordnung

  1. Begrüßung
  2. Totengedenken
  3. Kurzbericht des Vorsitzenden
  4. Bericht des Kassiers
  5. Bericht der Kassenprüfer
  6. Entlastung des Vorstandes
  7. Neues zu Varroamitteln
  8. Infos von der Zuchtmannschaft
  9. Wünsche und Anträge

Wie bekannt, besteht die Vertreterversammlung aus:

  1. den Vorsitzenden der Ortsvereine,
  2. den von den Mitgliederversammlungen der Ortsvereine gewählten Vertretern, wobei
    jeder Ortsverein für je 20 angefangene Mitglieder einen Vertreter entsenden kann, und
  3. den Mitgliedern der Kreisvorstandschaft.

Zu Punkt 9: Anträge an die Vertreterversammlung sind mindestens 7 Tage vorher schriftlich beim Kreisvorsitzenden einzureichen.

Wir würden uns freuen, wenn möglichst viele Vertreter kommen würden!

Andy Hewitson
Schriftführer

Fachwart und Züchter, Martin Wieser, Vorsitzender des Kreisverbandes der Imker Landsberg am Lech, wird in seinem Vortrag einen Einblick in seine Betriebsweise und Zuchtarbeit geben und auf die damit verbundenen Herausforderungen für die Imkerei in der Zukunft eingehen.

Weitere Themen: Vorteile der Magazinimkerei, Zander- oder Dadantwaben, Carnica- und/oder Buckfastbiene.

Am Samstag, 5. März ab 9 Uhr referiert Fachwart Josef Stoiber beim Kurs“ Frühjahrsarbeiten am Bienenstand“ im Imkerzentrum Aham. Er zeigt die Überprüfung der Volksentwicklung, Weiselrichtigkeit, Wabenhygiene und Futterkontrolle. Somit kann der Imker die Bienen wirksam unterstützen, damit diese schnell erstarken und zahlreich für die Bestäubung der Blüten zur Verfügung stehen.

Zu diesem Termin ist der Imkerladen geöffnet und es kann Wachs zur Umarbeitung angeliefert werden.

Vollmaier Franz erzählt uns wissenswertes über:

  • die Versicherung für Imker (Änderung der Beiträge)
  • rechtliche Grundlage für Imker
  • Berufsgenossenschaft
  • Betriebsnummer

Das ganze findet in unserem Vereinslokal, im Gasthaus Maier in Gallenbach/Taufkirchen statt.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!

Georg Wendlinger und Franz Poller zeigen die Vorgehensweise von der Edelreiser -Beschaffung, Lagerung und verschiedene Techniken, wie Okulation, Reiser-Veredelung bzw. Veredelung über das ganze Jahr. Damit schafft man die Möglichkeit der Ertragsmaximierung, aber auch den Erhalt seltener und vom Aussterben bedrohter Arten.

Im Anschluss wird auch der Winterschnitt noch erläutert.

Die Stammtische finden in Gallenbach Gasthaus Maier/ Taufkirchen statt

01.02.17 19.00 Uhr Vortrag Versicherung: Franz Vollmaier
Versicherung für Imker, Betriebsnummer, Berufsgenossenschaft, rechtliche Grundlagen

01.03.17 19.00 Uhr Stammtisch

05.04.17 19.00 Uhr Vortrag Königinnenzucht: Alois Kroiß
Ablauf der Zucht, verschiedene Zuchtmethoden, Begattungsableger, Zusetzverfahren für Königinnen

03.05.17 19.30 Uhr Stammtisch

27.05.17 Standschau bei Kaltner F. und Trenkler J. in Gansenöd/Onk
Der Jörg und der Ferdinand haben ein neues Bienenhaus gebaut, und das wollen wir uns natürlich anschauen....

07.06.17 19.30 Uhr Stammtisch

17.06.2017 7.30 Abfahrt in Gallenbach zum Ausflug nach Miesbach zum Haslauer Georg und danach geht in eine Whisky-Destilerie am Schliersee                 Anmeldung bei Fill Josefa 08638/888882 oder Grill Sebastian 08638/73129

05.07.17 19.30 Uhr Stammtisch

09.07.17 13.00 Uhr bis 17.00 Uhr INNdianer-Fest in Gallenbach vom LBV
wir Imker sind da auch mit eigenen Aktionen mit dabei!

02.08.17 19.30 Uhr Stammtisch

06.09.17 19.30 Uhr Stammtisch

04.10.17 19.00 Uhr Stammtisch

08.11.17 19.00 Uhr Jahreshauptversammlung

Imkerstammtische sind immer jeden 1. Mittwoch im Monat!

Achtung! In den kälteren Monaten Beginn schon um 19 Uhr!